Craniosacrale Therapie

Die Cranio- Sacrale Therapie ist eine sanfte, ganzheitlich orientierte, manuelle Körpertherapie.

 

Der Ursprung der Cranio- Sacralen Therapie liegt in der Osteopathie (durch W. Sutherland Arzt, Osteopath). Ende 1970 entwickelte John Upledger  (Arzt) die Cranio- Sacrale Therapie.

 

Cranio- Sacrale Therapie leitet sich ab von den lat. Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein).

Ziel der Therapie ist es, Restriktionen/ Blockaden und Anspannungen aus dem Gewebe  zu erspüren und zu lösen, so dass der Körper wieder in sein Gleichgewicht gelangt.

 

Hierzu werden sanfte Zug- und Drucktechniken im Cranio- Sacralen System eingesetzt und mit Hilfe dieser, eine Veränderung in der Gewebsspannung erreicht.

 

Ein Spannungsungleichgewicht oder eine Restriktion kann zu vielfältigen Symptome bei den Säuglingen führen:

  • Asymmetrien
  • Koliken, Verdauungsbeschwerden
  • Trink- und Schluckstörungen
  • Tonusdysregulationen
  • Unruhezustände